Workshop Fotografie im Schmuck

mit Silke Helmerdig

 

Samstag, 08. September 2018, 10-18 Uhr

 

Inhalt und Ablauf:

• Welche Aufgabe hat das Foto?

• Überlegungen zur Inszenierung der Schmuckstücke: Hintergrund/Untergrund/Körper
• Beleuchtung

 

Möglichkeiten fotografischer Umsetzung

Das Foto zeigt den Gegenstand zwar nahe der Realität, ist aber doch etwas grundlegend anderes als der Gegenstand selbst. Wie also muss das Schmuckstück inszeniert werden, um die Neugier zu wecken und doch gleichzeitig etwas offensichtlich vorzuenthalten, das nur das Schmuckstück selbst enthalten kann?

Ausgehend von diesem Grundverständnis eines fotografischen Abbildes werden technische (Grund-) Kenntnisse vermittelt, die dabei helfen werden, das Schmuckstück ins bestmögliche Licht zu setzen.

 

Vormittags:

• Grundsätzliche Überlegungen zur Fotografie

• Einführung in die Kameratechnik (je nach Kenntnisstand)

• Einführung in die Beleuchtungstechnik (je nach Kenntnisstand)

 

Nachmittags:

• Inszenierung/Umsetzung eigener Ideen (je nach Teilnehmerzahl u.U. in Gruppen)

 

Silke Helmerding ist Professorin für Künstlerische Fotografie an der Hochschule Pforzheim.

 

Kosten: 100€

 

Anmeldung per Mail: mail@coopgold.de

 

Ort: coopgold Kurswerkstatt im Aufbau Haus

 

Platzreservierung nach Eingang der vollständigen Bezahlung, bei Storno bis 3 Wochen vor Kursbeginn, Stornogebühr 40€, danach ist eine Stornierung nur mit Ersatzteilnehmer/in möglich.

 

Im Workshop können eigene Fotoapparate verwendet werden, außerdem sollten die TeilnehmerInnen eigene Schmuckstücke mitbringen, die am Nachmittag in Szene gesetzt werden.


Workshop Filigran 

mit Susanne Matsché

 

28.-30. September 2018
Fr 15-20 h, Sa 10-18 h, So 10-17 h

 

In der Filigrantechnik sind feine Drähte das Ausgangsmaterial: durch die Verbindung der vielen daraus gefertigten Elemente, die mit Streulot verlötet werden, entstehen erstaunlich stabile, leichte Stücke.

Während der drei Kurstage werden wir uns zuerst die Grundlagen der traditionsreichen Technik vornehmen: das Herstellen der dekorativen Drähte (kordeln, wickeln, walzen), das Legieren von speziellem Lot, das Arrangieren der einzelnen Ornamente und schließlich das Löten mit großer, weicher Flamme.

Der ungewöhnliche Zugang dieser Technik, die auf einem so feinen wie weichen Grundmaterial aufbaut, ist spannend und inspirierend: im weiten Feld zwischen Opulenz und Leichtigkeit gibt es viel Raum für Interpretationen...

Im Kurs ist ein sich Vertiefen in traditionelle Details ebenso möglich, wie das spielerische Weiterspinnen des Erlernten.
Grundkenntnisse im Goldschmieden sind empfehlenswert.

 

Susanne Matsché ist als freischaffende Schmuckmacherin in Berlin tätig und unterrichtet Workshops im In- und Ausland.

Mit ihrem filigranen Stück „Her new underwear...“ hat sie 2017 den Grand Prix der „26th Legnica International Jewellery Competition“ gewonnen.

 

Kosten: 290€

zzgl. Material (Feinsilberdraht) ca. 40€

 

Anmeldung per Mail: mail@coopgold.de

Platzreservierung nach Eingang der vollständigen Bezahlung, bei Storno bis 3 Wochen vor Kursbeginn, Stornogebühr 40€, danach ist eine Stornierung nur mit Ersatzteilnehmer/in möglich.

 

Ort: coopgold Kurswerkstatt im Aufbau Haus 

Coop Gold 

im Aufbau Haus

Prinzenstrasse 85 F

10969 Berlin

 

Eingang über Haupteingang modulor 

oder Prinzenhof ( Eingang F )

 

www.coopgold.de

mail@coopgold.de